Freeriden_Freeride_Offpiste_Lech_Arlberg

Freeride-Paradies Lech Zürs

Erkunden Sie die besten Freeride-Spots und genießen Sie unvergessliche Abfahrten im Herzen der Alpen.

Freeride Lech: Die besten Tipps für Tiefschnee-Fans

Lech Zürs am Arlberg: Ihr Traumziel für Freeride-Abenteuer und Tiefschnee-Erlebnisse. Mit 200 Kilometern hochalpine Tiefschneeabfahrten und vielfältigen Skirouten, darunter steile Hänge, sanfte Mulden und einzigartige Waldabfahrten, stellt dieses Skigebiet eine echte Herausforderung für jeden Geschmack und jedes Können dar. Abseits der präparierten Pisten finden Freerider hier perfekte Bedingungen, um ihre Spuren in den Schnee zu ziehen und sich dem abwechslungsreichen Gelände zu stellen.

 

Powder und einzigartiges Off-Piste-Vergnügen

Die Schneesicherheit und die hochalpinen Tiefschneeabfahrten machen Lech Zürs zu einem idealen Gebiet für die Extraportion Powder und außergewöhnlichen Off-Piste-Vergnügen. Egal, ob Sie ein Fan von einzigartigen Backcountry-Touren sind oder den Nervenkitzel von Heliskiing suchen – Lech Zürs im Herzen des Arlbergs verspricht unvergessliche Erlebnisse. Die Region ist nicht nur ein Freeride-Paradies, sondern auch ein Hotspot für Tourengeher. Entdecken Sie die beeindruckende Bergwelt, indem Sie zwischen liftunterstützten Abfahrten wählen, die fahrtechnische Herausforderungen bieten, oder sich mit eigener Kraft für eine atemberaubende Skitour aufmachen.

Sicherheit hat beim Freeriden oberste Priorität

Bevor es losgeht, sollten einige Punkte beachtet werden. Es ist wichtig, sich im Gelände gut auszukennen und nur mit entsprechender Erfahrung, Information (Lawinenlagebericht) und Ausrüstung (ABS Rucksack, LVS, Schaufel, Sonde, Erste Hilfe Set usw.) sowie alpines Gelände zu betreten. Wir empfehlen Ihnen deshalb auch immer, einen der ortskundigen, professionellen Guides für unvergleichbare Freeride-Erlebnis zu buchen. Weitere Informationen zum Thema Sicherheit finden sie HIER.

Was kommt mit beim Freeriden & Tourengehen?

Es ist wichtig, das alpine Gelände nur mit entsprechender Erfahrung und richtiger Sicherheitsausrüstung zu betreten. Ein zentraler Bestandteil dieser Ausrüstung ist das LVS Gerät (Lawinenverschüttetengerät). Auch die Lawinensonde sollte im ABS Lawinenrucksack, welcher im Idealfall eine Verschüttung verhindern kann, nicht fehlen! Mit Hilfe der Sonde können verschüttete Personen punktgenau geortet werden. Damit die verschütteten Personen schnellstmöglich geborgen werden können, sollte immer eine stabile Lawinenschaufel mitgeführt werden. Des Weiteren gehört ein vollständiges Erste Hilfe Set mit Pflastern, Verbänden, Binden und Klammern unbedingt in den Tourenrucksack. Hier im Bild einen Überblick der Packliste!

5 Top Gründe für Freeriden in Lech Zürs

Lech Zürs ist Teil des Arlbergs, des größten zusammenhängenden Skigebiets in Österreich und des fünftgrößten der Welt. Diese Größe garantiert eine Vielzahl an Abfahrtsmöglichkeiten für Freerider und Skitourengeher​​.

Freerider können sich auf 200 Kilometer hochalpine Tiefschnee-Fahrten freuen, das Herausforderungen für alle Könnerstufen bietet.

Lech Zürs finden Sie die renommiertesten Skischulen der Welt mit ortskundigen Skiguides die Ihr Freeride-Erlebnis sicherer gestalten.

Neben dem Freeriden ist Lech Zürs auch ein Eldorado für Tourengeher mit Möglichkeiten, entweder liftunterstützt oder ganz eigener Kraft die Berggipfel zu erleben.

Für diejenigen, die nach einem ultimativen Schneevergnügen suchen, bietet Lech Zürs Heliskiing unter strengen Naturschutzauflagen und nur in Begleitung eines Skiguide​.

Heliskiing am Arlberg

Einzigartiges Heliskiing in Lech Zürs

Als einziger Ort in Österreich bietet Lech Zürs Heliskiing-Angebote, die Flüge zu zwei Gipfeln für bis zu 4 Personen plus Skiführer:in ermöglichen. Der „Mehlsack“ Gipfel und das „Schneetäli“ bietet Offpistevergnüngen auf höchstem Niveau. Erleben Sie einzigartiges Freeriden in Lech Zürs.

Was macht Freeriden in Lech Zürs so besonders?

Lech Zürs bietet 200 Kilometer hochalpine Tiefschnee-Abfahrten, die ein grenzenloses Vergnügen im Backcountry versprechen. Es ist auch ein Eldorado für Tourengeher, mit der Möglichkeit, sowohl liftunterstützt als auch mit eigener Kraft zu starten

Was kommt mit beim Freeriden & Tourengehen?

Beim Betreten des alpinen Geländes ist die richtige Sicherheitsausrüstung unerlässlich. Dazu gehören ein Lawinenverschüttetengerät (LVS), eine Lawinensonde im ABS-Rucksack, eine Lawinenschaufel sowie ein vollständiges Erste-Hilfe-Set.

Welche Eigenschaften hat ein Freeride-Ski?

Freeride-Skis sind breiter für besseren Auftrieb im Tiefschnee, haben ein Rocker für leichteres Gleiten, sind länger für Stabilität, weicher in der Flexion für bessere Manövrierbarkeit und robust gebaut für unebenes Gelände.

Wie kann ich als Freerider zum Naturschutz beitragen?

Indem Sie die markierten Schutzgebiete und Wildruhezonen respektieren und nicht befahren, tragen Sie zum Schutz der Natur und der dort lebenden Wildtiere bei. Dies erfordert neben der Liebe zur Natur auch Feingefühl, Respekt und Weitblick​​.

Warum gibt es Wald- und Schutzgebiete in Lech Zürs?

In Lech Zürs gibt es viele Wald- und Wildschutzgebiete, die essentiell für den Erhalt der Natur und der beheimateten Tiere sind. Freerider und Skitourengeher werden gebeten, diese Gebiete zu respektieren und nicht zu befahren, um die Natur zu schützen. Achten Sie auf die Beschilderungen vor Ort in den Gebieten.

Abenteuer im Pulverschnee Erlebnisberichte über das Freeriden in Lech Zürs

Mitmachen und Urlaub gewinnen!

Jetzt Feedback geben und besondere Urlaubserlebnisse gewinnen!