Leitbild 2030

Private Luxury Moments in allen Bereichen und auf allen Ebenen für Gäste, Einheimische, MitarbeiterInnen und PartnerInnen

1. Aufbau Leistungsprogramm Lebensenergie

Lech-Zürs ist das Zentrum für Lebensenergie und ganzheitliche Gesunderhaltung in den Bergen v.a. im Sommer und Herbst wie auch im Winter.

 

- Entwicklung des Zentrums für Lebensenergie  

- Physisch und digital 

-  Aufbau Lebensenergie Campus 

2. Umsetzungskompetenz

Lech-Zürs verfügt über perfekt abgestimmte und gut funktionierende Organisationsstruktur(en) bestehend aus privaten und öffentlichen Akteuren als Treiber großer Leuchtturmprojekte. 

− Sicherstellung von strategischer und operativer Umsetzungskompetenz 

 

Konkrete Maßnahmen: 

- Aufbau politisch unabhängiger und optimal im Ort integrierter strategischer und operativer Organisationsstruktur(en) 

− Höchstmögliches Maß an Verbindlichkeit auf öffentlicher und privater Ebene 

− Transparentes Berichtswesen, gesicherte finanzielle Ausstattung mit klaren Budgets − Verbindliche Projekt- und Umsetzungsstruktur 

− Idealerw. organisiert als GmbH(s) mit vorwiegend privater Gesellschafterstruktur 

Fokussierung auf privatwirtschaftliche Initiativen beim Aufbau konkreter Leuchtturmprojekte − á la Best-Practice Beispiel Golfplatz Lech 

3. Ganzjahresdestination als attraktiver Lebensraum

Lech-Zürs ist eine attraktive Ganzjahresdestination mit klar abgestimmten, destinationsweiten Öffnungszeiten und bietet die idealen Voraussetzungen für einen attraktiven ganzjährigen Lebensraum. 

 

− Winter: Mitte November bis Ende April mit 110 Vollbelegs-Tagen 

− Sommer: Anfang Juni bis Ende Oktober mit <50% offenen Betriebe und 60 Vollbelegs-Tagen 

 

Konkrete Maßnahmen: 

- Schaffung von leistbarem Wohnraum mit hoher Familienfreundlichkeit 

- Attraktives, leistbares Outdoor- und Indoor-Freizeitangebot 

- Ausbau von Angeboten der lokalen Grundversorgung

- Aktive Förderung des (Jung-)Unternehmertums in alle Branchen 

 

4. Next Generation.

Lech-Zürs ist stolz auf seine befähigte, voll integrierte und motivierte junge Generation, die selbstbewusst innovative Projekte auf Betriebs- und Destinationsebene vorantreibt. 

 

Konkrete Maßnahmen:

- Aufbau Lech-Zürs Next Generation Academy

- Durchführung eines U-30 Zukunftsworkshop 2035 

- Förderung von Kooperationen im Ausbildungsbereich 

- Sicherstellung von Mitgestaltung der Jungen in der Gemeindevertretung 

- Implikation moderner und digitaler Kommunikationstools zur besseren Integration der jungen LecherInnen

5. Begeisterte MitarbeiterInnen finden und binden

Lech-Zürs ist der attraktivste destinationsweite Arbeitgeber im gesamten Alpenraum und internationale Benchmark.

Konkrete Maßnahmen:

- Design und Aufbau einer ganzheitlichen, professionellen und perfekt abgestimmten Mitarbeiterreise

- Entwicklung einer Mitarbeiter-Akademie als Teil der Next Generation Academy und des Lebensenergie Campus

- Weitere Aufwertung der Team-Card inkl. Zugang für Einheimische 

- Schaffung von langfristigem, attraktivem und familienfreundlichem Wohnraum für MitarbeiterInnen 

- Aufbau einer Mitarbeiter-Sharing-Plattform

- Regelmäßige Messung der Mitarbeiterzufriedenheit

6. Tourismus im Einklang mit der Natur

Lech-Zürs ist das international bekannte Best-Practice Beispiel für nachhaltigen Tourismus im alpinen Raum. 

Konkrete Maßnahmen:

- Entwicklung von Lech-Zürs hin zur CO2-neutralen Destination

- Auf- bzw. Ausbau von Kooperationen zur Unterstützung des Nachhaltigkeits-Engagements der Region

- Erfüllung international anerkannter Nachhaltigkeitskriterien 

- Verringerung des Individualverkehrs bei Anreise und im Ort

- Umstellung des öffentl. Verkehrs auf alternative Antriebssysteme 

- Realisierung des geplanten Wasserkraftwerks in Zürs 

- Aktive und gebündelte Kommunikation aller Nachhaltigkeitsinitiativen 

LeistungsträgerInnen, Einheimische und MitarbeiterInnen

7. Alle integrieren

Lech-Zürs geht aktiv und offen auf all seine Anspruchsgruppen zu und sorgt im Dialog für gemeinsames Verständnis zu einer erfolgreichen ganzjährigen touristischen Weiterentwicklung.

Konkrete Maßnahmen:

- Aktive Kommunikation zum Tourismusleitbild 2030 und zur Markenstrategie

- Aktive verständliche Erfolgskommunikation 

- Aufbau von Botschaftern bzw. Testimonials aus Leitbildprozess

- Durchführung von regelmäßigen Townhall-Meetings

- Aufbau von Task-Forces zur Umsetzung der einzelnen Themenbereiche 

- Nutzung bestehender Gruppierungen zur internen Kommunikation 

- Entwicklung einer digitalen Plattform zur regelmäßigen Information

- Ziel: Aufbau einer wertschätzenden Kultur des konstruktiven Miteinanders

8. Schaffung optimaler Rahmenbedingungen für nachhaltiges Wirtschaften

Lech-Zürs sorgt für optimale Voraussetzungen, um nachhaltig erfolgreiches Wirtschaften für alle Generationen und alle integren internen wie externen Akteure dauerhaft sicherzustellen. 

 

Konkrete Maßnahmen:

- Recherche, Prüfung und Einführung alternativer Beteiligungs- und Investitionsmodelle 

- Einführung von Infrastrukturabgabe für Investorenmodelle

- Erhöhung der Zweitwohnsitzabgabe 

- Vorsichtige und überlegte Erweiterung der Baunutzungszahl

 

Konkrete Maßnahmen:

 

- Entwicklung von Genossenschaftsmodellen als Auffanggesellschaften

- Bewusstseinsbildung zur Förderung von Offenheit für professionelle externe Investoren

- Schaffung von Impulsen zum Aufbau eines mittelpreisigen Gastronomieangebots insb. für kleinere Beherbergungsbetriebe 

- Aktive Einbindung der Landwirtschaft 

- Kooperationen zum Thema mit anderen Top-Tourismusdestinationen 

- Voraussetzung: Aufbau eines ganzheitlichen Standortmanagements 

Guide Starten