Zürs am Arlberg
Wo die ersten Ski ihre Spuren hinterließen.

Zürs kann mit Fug und Recht als Tiefschnee-Paradies bezeichnet werden. Skiabfahrten beginnen dort meist ganz oben auf einem der zahlreichen Gipfel im Tiefschnee und enden sehr komfortabel direkt beim Hotel.

 

Skifahrerherz, was willst du mehr? Neben den edlen Hotels und Gourmet-Restaurants bietet die Region Wintersportler*innen das, was sie am allermeisten begehren: perfekten Schnee im größten zusammenhängenden Skigebiet Österreichs. Und das bis zum Hotel. Alle Hotels in Zürs können von der Piste aus auf Skiern erreicht werden –  und von dort geht es auf Skiern weiter zum Lift. Das ist Ski In – Ski Out und ein Grund, warum Zürs so beliebt ist.

Die Wiege des alpinen Wintersports

In Zürs hat das alpine Skilaufen seinen Ursprung. Wintersport und Zürs, diese Erfolgsgeschichte nahm zu Beginn des letzten Jahrhunderts ihren Anfang. Die Menschen in Zürs entdeckten früh die Möglichkeiten des Winters für sich. Allen voran Viktor Sohm, der 1906 den ersten Skikurs für Einheimische hielt, sowie Sepp Bildstein und die Erbauer des ersten Schlepplifts in Österreich im Jahre 1937.

 

Mittlerweile hat sich die gesamte Region in der weltweiten Elite der Wintersportgegenden etabliert – 200 km hochalpine Tiefschneeabfahrten oder bestens präparierte 305 Skiabfahrtskilometer sprechen für sich. Genauso wie Lifte mit Sitzheizung und die 16 Hotels und Pensionen auf 4- und 5-Sterne-Niveau.

 

Mit den letzten Schwüngen im Tal beginnt die Zeit des Genusses. Ob in einem ausgezeichneten Gourmet-Restaurant, einer zünftigen Stube mit regionaler Kost, einem erlesenen Weinkeller oder in einer hippen Cocktailbar. Was Zürs ausmacht? Der Mix aus grandioser Natur, perfektem Service, komfortablen Hotels und feinsten Lokalen.

Drohnenflug über die Muggengratbahn in Zürs
Lawinenwarnstufe: 4

Lawinenwarnstufe: 4

 

Auf der B 197 Arlbergpassstraße benötigen PKW Winterreifen und LKW Schneeketten.

Auf der B 198 Flexenpassstraße wird Winterausrüstung empfohlen.