Lech am Arlberg
Eine Region, die im Einklang mit sich selbst gewachsen ist.
Das Beste der Alpen

Wir schreiben das 18. Jahrhundert. Leise plätschert der Lech inmitten der Lechtaler Alpen in Richtung Tal, umringt von grasenden Kühen und fleißigen Milchbauern. Noch kann niemand ahnen, welch große Erfolgsgeschichte schon bald beginnt.

 

Lech blickt auf eine lange Tradition zurück: Ursprünglich von den Walsern aus dem Westschweizer Kanton Wallis erschlossen und damals unter dem Namen Tannberg am Lech bekannt, hat sich die Region stets weiterentwickelt. Was unsere Gäste aus der ganzen Welt spüren und zu schätzen wissen: Lech konnte sich seinen Charme als Bergdorf bewahren.

 

Heute zählt es zu den beliebtesten Urlaubsregionen weltweit. Gastfreundschaft, langjährige Tradition und die über Jahrhunderte erhaltende Beschaulichkeit locken Gäste und Besucher*innen rund um den Globus in das zwischen 1.450 und 2.450 Meter hochgelegene Alpeneldorado.

 

Den Grundstein dafür legte die Fertigstellung der Flexenstraße um 1900. Zu dieser Zeit kamen die ersten Tourist*innen nach Lech und läuteten die Ära des Fremdenverkehrs ein. Der Bau des ersten Schlepplifts in Österreich kurbelte den Erfolg der Region zusätzlich an.

Best of the Alps

Chamonix Mont-Blanc, Cortina d’Ampezzo, Courmayeur, Crans-Montana, Garmisch-Partenkirchen, Grindelwald, Kitzbühel, Megève, St. Anton am Arlberg, St. Moritz, Seefeld, Davos und Zermatt - in dieser Reihe der weltbekannten Urlaubsregionen darf Lech Zürs nicht fehlen. 

 

Dreizehn klassische Orte aus fünf europäischen Alpenländern haben sich zur Gruppe „Best of the Alps“ zusammengeschlossen. Jede einzelne dieser Top-Destinationen zählt zu den Marktführern im Urlaubs- und Freizeitbereich und ist bekannt für beste Qualität – im Winter wie im Sommer. 

 

Gleichzeitig fungieren die Mitglieder von Best of the Alps als Botschafter für die gesamte Alpenregion: Dreizehn großartige, international berühmte und beliebte Orte, alleine dadurch vereint, in einer der traumhaftesten Landschaften dieser Erde zu liegen.