Nina Ortlieb

EHRGEIZIG / ZIELSTREBIG / FLEIßIG / TREU / HILFSBEREIT
 

Die 24-jährige Lecherin steht schon seit jungen Jahren auf den Skiern. Ihr Vater Patrick Ortlieb wurde 1992 Olympiasieger und 1996 Weltmeister in der Abfahrt. Der Skirennsport liegt ihr damit sozusagen im Blut. Schon im Kindergarten und in der Volksschule wurde sichtbar, dass Nina immer ein bisschen schneller als die anderen Ski gefahren ist. So entwickelte sich schon im frühen Kindesalter der Ehrgeiz und nach einem Jahr Hauptschule in Lech wechselte sie in die Skimittelschule Schruns. Einige Erfolge später war es nicht überraschend, dass Nina anschließend das Skiigymnasium in Stams besuchte. Inzwischen studiert sie neben ihrer Hingabe zum Skisport auch Betriebswirtschaftslehre am Management Center Innsbruck (MCI).

 

Im Jahr 2015 wurde Nina zur Junioren Weltmeisterin im Riesentorlauf in Hafjell (NOR) gekürt. Ein Jahr später folgte dann der Titel Junioren Weltmeisterin im Super-G in Sotchi (RUS). 2018 war es dann so weit und Nina konnte den Eurocup für sich entscheiden - sie wurde Gesamtsiegerin. Die talentierte Skifahrerin hatte in ihrer jungen Karriere allerdings auch schon mit einigen Verletzungen zu kämpfen. Umso beeindruckender ist es, wie sie sich immer wieder zurückgekämpft hat. 2019 erzielte Nina Ortlieb dann auch schon zwei TOP 15 Platzierungen im Weltcup. 

 

Im Dezember 2019 belegte Nina den vierten Platz bei der Weltcup-Abfahrt in Lake Louise. Im Verlauf des Winters war sie weitere drei Mal unter den besten zehn, bevor sie am 22. Februar 2020 mit Platz drei in der Abfahrt in Crans-Montana ihre erste Weltcup-Podestplatzierung erzielte. Beim Super-G in La Thuile gewann sie nur eine Woche später ihr allererstes Weltcuprennen.

 

„Hundertstel kommen irgendwann zurück“

 

Aufhebung der Straßensperre

Aufhebung der Straßensperre für die B 197 Arlbergstraße zwischen Langen a. A. und St. Anton am Arlberg 

sowie für die B 198 Lechtalstraße (Flexenpass) zwischen Alpe Rauz und Zürs.

 

Auf der B 197 Arlbergpassstraße benötigen PKW Winterreifen und LKW Schneeketten.

Auf der B 198 Flexenpassstraße wird Winterausrüstung empfohlen.