allmeinde commongrounds
allmeinde commongrounds

Die "allmeinde commongrounds" ist zugleich Kulturraum und transdisziplinäre Denkwerkstatt in Lech. Die Zukunft des Gemeinwesens zu denken – im Konkreten und Abstrakten – ist das Anliegen.


Kunst, Architektur, Design und Theorie in Komplizenschaften zu bringen und zeitgenössische Fragestellungen zur künftigen Gestaltung des «commonground» aus der Tradition der Allme(i)nde heraus im internationalen Kontext zu verhandeln: darum geht es.

Eine wesentliche Rolle spielt dabei Kunst als Medium der Reflexion. In der allmeinde commongrounds findet daher Kunst ihren Ort, die neue Dimensionen des Wirklichen in Anschauung bringt, ästhetisch verhandelt und dazu veranlasst, die Gestaltungswirklichkeiten des gemeinsamen Lebensraums produktiv in Frage zu stellen.

Ausstellungen als Medien des Gegenwartsdiskurses zu verstehen und Konzeptarbeit für eine neue Allme(i)nde mittels ästhetischer Praxen zu betreiben sind daher Wege, die in der allmeinde commongrounds beschritten werden.

allmeinde commongrounds wurde 2000 von Gerold und Katia Schneider gegründet und ist seither ein Knotenpunkt für einen international ausstrahlenden transdisziplinären Diskurs in Lech, der die Idee Gemeinschaft für die Gegenwart neu erkundet.

Kontakt & Reservierung
Standort & Anreise
Tannberg 394
6764 Lech am Arlberg
KARTE ÖFFNEN
Ähnliche Einträge
Aufhebung der Straßensperre

Aufhebung der Straßensperre für die B 197 Arlbergstraße zwischen Langen a. A. und St. Anton am Arlberg 

sowie für die B 198 Lechtalstraße (Flexenpass) zwischen Alpe Rauz und Zürs.

 

Auf der B 197 Arlbergpassstraße benötigen PKW Winterreifen und LKW Schneeketten.

Auf der B 198 Flexenpassstraße wird Winterausrüstung empfohlen.