Touren

Von Zug auf das Kriegerhorn

Die anspruchsvolle Wanderung von Zug aufs Kriegerhorn hat so einiges zu bieten, denn entlang des steilen Waldweges durch den Sagenwald finden Sie auf Schritt und Tritt geschnitzte Fabelwesen.
GPX KML
Tour-Quickfacts
Tour-Quickfacts
Schwierigkeit
mittel
Strecke
6,2 km
Dauer
03:00h
Aufstieg
650hm
Abstieg
650hm
Der Sagenwald ist Teil der dreitägigen Etappen-Wanderung "Der Grüne Ring" und überrascht mit versteckten Installationen und unterhaltsamen Sagen, die mit viel Witz und Charme für die Wanderer inszeniert wurden. So befinden sich versteinerte Zauberer und listige Hexen auf dem geheimnisvollen Berg, der tief in seinem Inneren bebt und tanzt. Entlang des steilen Waldweges ist also für Unterhaltung gesorgt, bevor Sie dann hoch oben mit einem herrlichen Ausblick über das Zugertal belohnt werden. Diese Wanderung eignet sich perfekt für ein Picknick inmitten der märchenhaften Landschaft, weit weg vom hektischen Alltag in der Stadt. Das Kriegerhorn, welches sich auf einer Höhe von 2.173 m befindet, ist die Krönung dieser Wanderung.

Ausblick vom Kriegerhorn

Details

Schwierigkeit mittel
Kondition
      
Erlebnis
      
Landschaft
      
Höchster Punkt 2170 m
Tiefster Punkt 1500 m
Beste Jahreszeit
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Unsere Karte

Von Zug auf das Kriegerhorn
Sicherheitshinweise

NOTRUF:

140 Alpine Notfälle österreichweit

144 Alpine Notfälle Vorarlberg

112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)

www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

Wegbeschreibung

Vom Wanderstartplatz vor dem Rüfiplatz nehmen Sie den Wanderbus in Richtung Zug. Bei der Haltestelle "Kirchle" steigen Sie aus. Sie folgen der asphaltierten Straße vorbei an der Zuger Kirche bis zur Abzweigung zum Fischteich. Hier zweigt rechts ein Wiesenweg ab, der hinauf durch den "Graben" zur Alpabzäunung führt. Folgen Sie dem Weg schräg nach rechts, leicht ansteigend zwishcen den Stützen 7 und 8 der Zuger Bergbahn vorbei bis zum Waldrand. Dann führt ein Waldweg steil hinauf durch den Sagenwald zur Balmalp. Von dort geht es auf einem breiteren Alpweg erst flacher, dann bald rechts steiler werdend weiter hinauf zum Gipfel des Kriegerhorns (2.173 m).

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn bis zum Bahnhof Langen am Arlberg oder St. Anton am Arlberg. Von dort fahren Busse (Nr. 91 +92) im regelmäßigen Takt nach Lech Zürs am Arlberg.

Anfahrt

Aus Deutschland: Über die A 96 bis Bregenz von dort auf der A14 bis nach Bludenz, weiter auf der S16 bis zur Ausfahrt Lech Zürs am Arlberg. Auf der B197 durch Stuben über die Serpentinen zur Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

Aus der Schweiz: Über die A13 und den Grenzübergang Feldkirch, Hohenems oder Lustenau auf die A14 bis nach Bludenz. Weiter auf der S16 bis zur Ausfahrt Lech Zürs am Arlberg. Auf der B197 durch Stuben über die Serpentinen zur Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

Aus Österreich: Über die Inntalautobahn A12 und weiter über die S16 bis zur Ausfahrt St. Anton am Arlberg (Arlbergpass). Der B197 zunächst durch St. Anton, dann durch St. Christoph und über den Arlbergpass bis zur Alpe Rauz folgen. Hier rechts biegen auf die B198. Durch die Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

Parken

Da es in Zug keine öffentlichen Parkplätze gibt, empfehlen wir Ihnen das Auto in Lech bei der Angergarage zu parkieren und mit dem Ortsbus nach Zug zu fahren.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Wanderstöcke, Regenjacke, Rucksack mit Jause und Trinkflasche sind empfehlenswert.