Kultur

THE YURT

Ein kirgisisches Nomadenzelt gastiert in Lech

Es tut sich was in Lech. Wenn das kirgisische Nomadenzelt von Zayad Shah in Lech gastiert - heuer ab dem 14. Dezember zum bereits zweiten Mal - haben Arlberg Gäste eine andere Vorstellung davon, was ein Wohnzimmer so alles bieten sollte. 

 

 

Bisher bei The Yurt: Bisweilen fühlen sich Gäste in der handgemachten, kirgisischen Jurte oft so wohl, dass sie nicht nur an einem Abend ihrer Urlaubswoche kommen, sondern mehrmals. Es kann aber auch vorkommen, dass sich musikaffine Gäste - wohlweislich nachdem der Host die Lautsprecher freigibt - verlinken und ihre private Playlist zum Besten geben. Das ist eindeutig die Ausnahme, aber der englische Guest DJ, der das zuletzt an zwei aufeinanderfolgen Tagen tat, bezeichnete The Yurt nicht umsonst als sein Lieblingswohnzimmer auf dieser weiten Welt.

Sag zur Jurte bloß nicht Iglu

Es kann damit zu tun haben, dass „da so ein Iglu ist, wie es am ganzen Arlberg nicht vorkommt“- so etwa einem deutschen Paar empfohlen worden. Sie öffnen die Holztüre, neigen leicht den Kopf um ins Innere des rot lackierten Weidendoms zu gelangen, das größer ist, als es von außen wirkt und sehen Menschen in T-Shirts. Es knistert der Kamin, der japanische Roku Gin mischt sich mit dem großartigen Tonic von Le Tribute. Bevor man sichs versieht und die anderen Geister aus dem japanischen „House of Suntory“ geweckt hat, (Toki Whiskey oder Haku Vodka) ist die verlebte Zeit eine gute. Nicht anders erging es dem deutschen Paar, als sie mit dem Rest ihrer Familie wiederkamen, von den 20-jährigen Enkeln bis zu den 80-jährigen Großeltern.

Auszeit für digitale Nomaden

Den Sommer über ziehen kirgisische Nomaden von einem Weideplatz zum nächsten, während sie die Wintermonate über meist 4 - 5 Monate am selben Ort verweilen. Sie kommen zur Ruhe. Das kann man in The Yurt besonders gut. Wer sich in ihr Inneres vorwagt, merkt, dass der Charme dieses runden Wohnzimmers stark mit seinem Host Zayad Shah und seinem Verständnis von gelebter Kommunikation zu tun haben könnte. Ob aus dem Alpenraum oder aus Übersee, genießen es Gäste mit ihm und seinem Team ins Gespräch zu kommen, mindestens genauso, wie abseits von Zoom wieder echten Menschen zu begegnen. Sie spüren, dass spannende Gespräche nur einen Sessel weiter lauern.

Schlichtheit vor Sternen

Ein bewusst schlichtes Nomadenzelt mitten in Lech, auf dem Vorplatz des renommierten 5* Superior Hotel Arlberg. Das ist auch in der zweiten Saison von The Yurt noch eine Ansage am Arlberg, die Neugier bei Gästen aus aller Welt weckt. Betrieben wird das Zelt mit Niedrigstrom und Holz für den Kamin. Durch die Filzdecke der Jurte wird die Wärme gut gespeichert. Mit jedem neuen von maximal 35 Gästen wird es wärmer. Der CO2-Abdruck bleibt vorbildlich. Kein Wunder, dass die Direktoren des Hotel Arlberg Benjamin Schneider und Patrick Krummenacher vom Konzept der Jurte angetan waren: „The Yurt ist eine erfrischende Ergänzung für Lech und zum Angebot unseres Hotels. Gäste kommen vor dem Abendessen auf einen Drink in die Jurte oder zu einem Nightcap danach“, sagt Benjamin Schneider, „Wie wir, setzt Zayad Shah auf Qualität wie Understatement und die Freude am Hosten.“

Trifft sich gut

So jung die Geschichte der Jurte bisher ist, so schnell hat sich die temporäre Bar auch schon zum Eventspace entwickelt. So kann das Zelt vielseitig eingesetzt werden, wie beispielsweise für Kamingespräche zur Zukunft von Gastronomie und Tourismus, private oder Firmenfeiern oder als Space für Pop-up Shops. Mit ein bisschen Glück besucht man die Jurte genau dann, wenn Freunde von Zayad Shah zu Besuch sind, wie zum Beispiel Silvia Gattin, die am 5. und 6. Jänner das Zelt wieder als Pop-up Shop ihres Labels bespielt. Oder an einem der Abende, an denen WinzerInnen, die sich auf der bewusst klein gehaltenen Getränkekarte wiederfinden, wie etwa Jürgen Trummer oder Johanna Markowitsch, ihre Weine präsentieren und gemeinsam mit Zayad Shah das Zelt hosten.

Low tech, high feel

Wenn man sich vergegenwärtigt, wie gut sich eine Jurte in die jeweilige Landschaft einfügt, dass keine Fläche versiegelt oder zerstört wird und man eine Jurte innerhalb von ein bis zwei Tagen wieder abbauen kann, eröffnen sich bei Zayad Shah Potenziale, die Lust auf mehr machen. Denn so gut es sich in The Yurt auch zu Ruhe kommen lässt, so geht das auch noch deutlich privater. Etwa in einer Glamping Variante, also in einer glamouröseren Variante des Campings. Wer die temporäre Bar schätzt, ist auch offen dafür im richtigen Umfeld ein paar Nächte darin zu verbringen und noch tiefer ins Nomadenleben einzusteigen. Fix ist, dass mit The Yurt etwas aufgemacht hat, das nicht nur Lech guttut. Wohin die Reise geht, das wird sich zeigen

Vom PR-Consultant zum Host von THE YURT

Die Idee eines Barkonzepts in einer Jurte - die klassische Heimat von Nomaden in unter anderem Kirgistan - wanderte mit Zayad Shah von Gstaad in der Schweiz nach Lech in Österreich. Zayad Shah ist selbst viel herumgekommen und kann mit The Yurt seine Leidenschaft für Kommunikation und Gastronomie vereinen. Bereits zu Schulzeiten in der Tourismusschule Bad Ischl, arbeitete er mehrere Jahre als Barman im KuK - Hofbeisl, studierte Kommunikationswissenschaften in Salzburg, zog anschließend nach Wien und war er acht Jahre lang als PR- Manager für einen internationalen Kosmetikkonzern tätig. Auf der Suche nach neuer Inspiration, wechselte er für kurze Zeit ins Start Up Happy Plates um später einen Abstecher als Brand Manager ins Kaffee-Business zu unternehmen. Die Brücke zur Gastronomie war damit beinahe wieder geschafft. Als Freunde in der Schweiz die Idee hatten, für sechs Wochen eine Jurte aufzustellen, folgte er deren Einladung, das Projekt als Barman mitzugestalten. Mit The Yurt ist er einerseits wieder bei seinen beruflichen Wurzeln angekommen, andererseits ist hier ein Raum entstanden, in dem in entspannter Atmosphäre auf 30qm, Kommunikation gemeinsam gelebt werden kann. 

Öffnungszeiten

Ab 14. Dezember 2021 - bis zum Osterwochenende im April 2022

 

Dienstag - Sonntag von 15.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Montag ist Ruhetag

(Öffnungszeiten können aufgrund von Covid 19 variieren)

Social Media & Website

Finde uns auf Instagram @theyurt_at

Finde uns auf Facebook  @theyurtat

Website: www.theyurt.at 

Kontaktdaten

Zayad Shah

Owner & Host at The Yurt

Mobil: +43 650 55 11 263

Mail: inbox@theyurt.at