Touren

Lechschleife 1 - Auf den Spuren der Walser am Tannberg

Die erste Lechschleife befindet sich im alpinen Umfeld und bietet grandiose Ausblicke. Endlich ist dort auch wieder der Steinbock zuhause. Was den meisten wohl erst auf den zweiten Blick auffällt sind die verschiedenen Gesteinsschichten - Geologen lesen jedoch in ihnen, wie in einem offenem Buch der Erdgeschichte.
GPX KML
Tour-Quickfacts
Tour-Quickfacts
Schwierigkeit
mittel
Strecke
17,0 km
Dauer
06:19h
Aufstieg
590hm
Abstieg
535hm
Bei dieser Alternative zur 2. Etappe des Lechwegs führt der Wanderweg von Lech über Oberlech vorbei an den Landschaftsschutzgebiet Gipslöcher durch das Auenfeld zum schönsten Platz Österreichs 2017: Dem Körbersee. Dieser romantische Ort lädt zum Verweilen und ausruhen ein - bevor es weiter Richtung Hochtannbergpass geht. Auf der alten Salzstraße folgen sie oberhalb dem Tal und erreichen schließlich den Walserort Warth. Von dort bringt sie der blaue Wanderbus zurück nach Warth oder es geht weiter entlang des Lechwegs auf der 3. Etappe nach Tirol.

Details

Schwierigkeit mittel
Technik
      
Kondition
      
Erlebnis
      
Landschaft
      
Höchster Punkt 1792 m
Tiefster Punkt 1434 m
Beste Jahreszeit
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Unsere Karte

Lechschleife 1 - Auf den Spuren der Walser am Tannberg
Sicherheitshinweise

NOTRUF:

140 Alpine Notfälle österreichweit

144 Alpine Notfälle Vorarlberg

112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)

www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

Wegbeschreibung

Vom Dorfbrunnen folgt man westlich bergan den beschilderten und asphaltierten Weg Richtung Oberlech. Bei der Bergstation Oberlech führt ein Pfad nordwestlich Richtung Körbersee. Der Wanderweg führt am Hotel Mohnenfluh vorbei überquert die Ortsmitte von Oberlech und folgt der Aspahltstraße links berauf. Am Plateau befindet sich die Grillstelle. Hier den Pfad Groß Walserweg nordwestlich durch den Auensattel bis man nach etwa 3 km zur Weggabelung gelangt. Eine scharfe Rechtskurve führt durch die untere Auenfeldalpe. Linkerhand die Juppenspitze und Mohnenfluh, rechter Hand das Karhorn im Blick. Nach etwa 30 min erreicht man die Weggabelung, auf Großer Walserweg und folgt dem naturnahen Pfad Walserweg Richtung Körbersee. Nach etwa 15 min gelangt man zu einem Plateau mit Blick auf den Körbersee. Der Uferweg führt direkt zum Restaurant Körbersee. Der ideale Platz zum Einkehren.

Hinter dem Restaurant nördlich führt der breit ausgetretene, teils steinige Straßenweg bergan. Nach weiteren breitet sich der Kalbelesee im Hochtannberg Tal aus. Der ebene Weg von Hochtannberg führt nördlich teilweise auf der Straße und Wanderweg nach Hochkrumbach nach Warth.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn bis zum Bahnhof Langen am Arlberg oder St. Anton am Arlberg. Von dort fahren Busse (Nr. 91 +92) im regelmäßigen Takt nach Lech Zürs am Arlberg. Zwischen Lech und Hochtannberg verkehrt der Wanderbus Linie 3.

Anfahrt

Aus Deutschland: Über die A 96 bis Bregenz von dort auf der A14 bis nach Bludenz, weiter auf der S16 bis zur Ausfahrt Lech Zürs am Arlberg. Auf der B197 durch Stuben über die Serpentinen zur Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

Aus der Schweiz: Über die A13 und den Grenzübergang Feldkirch, Hohenems oder Lustenau auf die A14 bis nach Bludenz. Weiter auf der S16 bis zur Ausfahrt Lech Zürs am Arlberg. Auf der B197 durch Stuben über die Serpentinen zur Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

Aus Österreich: Über die Inntalautobahn A12 und weiter über die S16 bis zur Ausfahrt St. Anton am Arlberg (Arlbergpass). Der B197 zunächst durch St. Anton, dann durch St. Christoph und über den Arlbergpass bis zur Alpe Rauz folgen. Hier rechts biegen auf die B198. Durch die Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

Parken

Sie können Ihr Fahrzeug entweder direkt bei Ihrem Gastgeber parken oder in der Tiefgarage Anger abstellen. Die Tiefgarage befindet sich direkt im Ortszentrum gegenüber der Raiffeisenbank Lech.

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk (knöchelhoch, Profilsohle), Regenschutz,Getränk, Jause, Lech Card und Busfahrplan.