Kirchliche Trauung
Heiraten in Lech Zürs

Die Pfarre Lech ist stolz, wenn Sie in Lech, Zürs oder Zug diesen besonderen Tag feiern wollen. Gerne stellet sie Ihnen die Kirchen im Pfarrgebiet zur Verfügung. Der katholische Ortspfarrer P. Adrian Buchtzik zelebriert Ihre Hochzeit, wenn es von seinem Terminplan her möglich ist. Häufig bringen die Paare auch Ihren eigenen Seelsorger mit. In jedem Fall sollten Sie mit der untenstehenden Hochzeitsordnung einverstanden sein und Ihren Termin anfragen.

Hochzeitsordnung

Blumenschmuck, Musik und Hochzeitspfarrer muss von Ihnen organisiert werden. Sind mehrere Hochzeiten an einem Tag, müssen sich die Brautleute untereinander bzgl. Blumenschmuck absprechen, da ein Umdekorieren dazwischen nicht möglich ist (bitte erkundigen Sie sich im Pfarrbüro, ob an Ihrem Hochzeittermin noch weitere Trauungen in der gleichen Kirche stattfinden).

Bitte beachten Sie:
  • Nirgendwo Nägel einschlagen, keine Klebebänder verwenden
  • Keine Blütenblätter innerhalb der Kirche auf den Fichtenholzboden sowie auf dem Friedhof streuen. Die Kosten für die Entfernung der Säureflecken können hoch sein
  • Kein Reis in der Kirche, im Eingangsbereich und auf dem Friedhof streuen
  • Blumen und Reis dürfen nur auf dem Kirchplatz gestreut werden und müssen sofort im Anschluss an die Trauung von Ihnen selbst entfernt werden
  • Der Verzehr von Speisen und Getränken in unseren Kirchen ist strengstens verboten.

 

Einheimische Paare erstellen das für die Hochzeit erforderliche, sogenannte “Trauungsprotokoll” gemeinsam mit unserem ortsansässigen Pfarrer, auswärtige Paare müssen hiefür den katholischen Pfarrer in Ihrer Hauptwohnsitz-Pfarre kontaktieren.

Folgende Dokumente (von Braut und Bräutigam) sind für das Trauungsprotokoll notwendig:
  • amtlicher Lichtbildausweis
  • Geburtsurkunde
  • Meldenachweis (auf Anfrage des Pfarramtes)
  • evtl. standesamtliche Heiratsurkunde
  • von getauften Personen ein Taufschein (entfällt, wenn in Lech getauft)
  • Taufscheinergänzung aktuell aus dem Taufpfarramt

 

War einer der Eheleute bereits verheiratet, so ist auch das Dokument über die Scheidung mit Bestätigung der Rechtskraft, der Taufschein des Ehepartners (wenn beibringbar), der Trauungsschein (bei kirchlicher Vorehe) bzw. evtl. die Sterbeurkunde des Ehepartners bzw. eine staatliche Todeserklärung mitzubringen.

 

Gegebenenfalls sind auch Adoptionsurkunden vorzulegen.

12
Grad Celsius
Es kann wegen der alten Fresken in der alten Kirche Lech nur auf ca. 12 Grad C geheizt werden. Warme Kleidung ist empfehlenswert.
1891
Baujahr der Orgel
Von Anton Behmann gebaut und von der Fa. Pflüger aus Feldkirch restauriert. Sie besitzt ein altes, einmanualiges Tastenwerk und ein verkürztes Pedal. Kenner loben ihren klaren Klang. Auswärtige Organist/in wenden sich an Pfarrer oder Kirchenmusiker wegen des Schlüssels.
20
Tage im Voraus
Das Fotografieren (auch durch externe Fotografen) vor dem Trauungsgottesdienst rechtzeitig mit dem Priester/Diakon absprechen.
Lawinenwarnstufe: 4

Lawinenwarnstufe: 4

 

Auf der B 197 Arlbergpassstraße benötigen PKW Winterreifen und LKW Schneeketten.

Auf der B 198 Flexenpassstraße wird Winterausrüstung empfohlen.