Die Geschichte des Weißen Ring

Die Geschichte von Sepp Bildstein, dem ersten Schlepplift Österreichs und der legendärsten Skirunde der Welt.

Die Geschichte hinter der Legende

Der Weiße Ring

Wild, mutig und entschlossen – die Pioniere des heutigen Weißen Rings waren waghalsige Sportler.

Allen voran Sepp Bildstein. Erzählt man die Geschichte vom Skifahren in Lech Zürs, geht das nicht, ohne über Sepp Bildstein zu schwärmen. Zwischen scharfkantigen Felsen, durch meterhohen Tiefschnee, über Hüttendächer und die steilsten Hänge hinab – dass Sepp seiner Zeit voraus war, durfte seinen Zeitgenossen damals schon bewusst sein.

 

 

Die Vision

Sepp Bildstein hatte die Vision, in Lech Zürs Skilifte zu bauen. Mit dem ersten Skilift 1940 am Weißen Ring wurde schließlich ein Meilenstein gesetzt: die Geburt des Weißen Rings. Die Liftanlage wurde schnell bekannt und die Skifahrer kamen nach Lech Zürs, um den mühsamen Anstieg durch eine schnelle Aufwärtsfahrt zu ersetzen. Verlängertes Skierlebnis, kürzere Aufstiegszeiten: Unser Versprechen „Mehr Raum, mehr Zeit!“ lag uns sozusagen bereits in der Wiege.

Der Ursprung des Rennens

Höher, schneller, weiter: Für Sepp Bildstein bedeutete das, schneller zu sein, als alle anderen Skifahrer am Arlberg. Deswegen stellte er sich jedem Rennläufer entgegen und scheute keine Herausforderung. Aber nicht nur Skirennen dominierte er, auch das Skispringen war eine, seiner Leidenschaften. Neben zahlreichen Weiten-Rekorden war er der erste Österreicher, der je vom Holmenkollen in Oslo gesprungen ist. Der ersten Skisprungschanze der Welt.

Das Vermächtnis

Das Vermächtnis, das Sepp Bildstein dem Arlberg hinterlassen hat, ist immens: Dass aus dem beschaulichen Bergdorf ein international prämierter Skiort geworden ist, dass am Arlberg ein Skigebiet entstanden ist, das zu den Größten weltweit gehört, oder dass der Weiße Ring als Runde und als Rennen internationalen Kultstatus erlangt hat, ist Sepp Bildstein zu verdanken.

Unser Dank

Wir danken unserem Pionier für seine visionären Leistungen. Eine Ehrentafel mit mehr Informationen über Sepp Bildstein steht ihm zu Ehren am Schlegelkopf.

Cookie Settings

Folgende Cookies werden zu Marketingzwecken verwendet:

Google Analytics (cn_AnalyticsActive)

Wird verwendet um Daten über das Nutzerverhalten und das Gerät des Nutzers an Google Analytics zu senden. Trackt den Besucher über verschiedene Geräte und Marketingkanäle.