Kunstprojekt Türe Christian Piffrader Lech Zürs am Arlberg (c) Daniel Kocher

© Kunstprojekt Türe Christian Piffrader Lech Zürs am Arlberg (c) Daniel Kocher

Wollen wir unserer Freiheit Grenzen setzen?

Türe Christian Piffrader

Es geht um die Auflösung des Raumes, es gibt kein Innen und Außen.

Kunstprojekt Tuere-Christian+Piffrader(c)Lech-Zuers-Tourismus
Christian Piffrader

Interpretation des Künstlers

Wann hat der Mensch begonnen Türen in seine Behausung einzubauen?
War die Tür nur als Schutz gedacht?
War der Vorläufer einer Tür, das Feuer am Eingang einer Höhle?
Jede Tür hat einen „Spion“, haben wir Angst vor dem Fremden?
Was denkt der Beobachter und wie reagiert der Beobachtete?

Meine Tür zeigt einen senkrechten Sternenhimmel, man kann hinschauen, von ihr wegschauen, man kann beobachten und man wird beobachtet.

„Ich ziehe ein Stück blauen Himmel auf die Erde…“

Mir geht es um die Auflösung des Raumes, es gibt kein Innen und Außen. Durch eine Vielzahl von „Spionen“, haben wir die Möglichkeit die Umgebung von verschiedenen Blickwinkeln aus, neu zu entdecken.

Egal ob stehend, hockend oder liegend, wir bekommen eine andere Sicht auf unsere Welt.

Interview mit dem Künstler

Kunstprojekt Türe Christian Piffrader Lech Zürs am Arlberg (c) Daniel Kocher

Die Türpaten –
Familie Claudia & Georg Strolz / Hotel Austria

Unser Antrieb, die Patenschaft für eine Tür zu übernehmen, kommt von der tiefen Wertschätzung gegenüber den beteiligten Personen und Projektverantwortlichen. Sofort, als die Anfrage kam, wollten wir uns an diesem tollen Projekt beteiligen. Gemeinsam mit dem Künstler die Tür den Berg hinauf zu tragen, ist ein besonderes Zeichen und Freude gleichermaßen. Die Tür gefällt uns besonders gut. Persönlich sehen wir es nicht gerne, wenn Türen zugemacht werden. Der Spion hebt das Ganze auf und macht die Tür durchlässig…
Eine wirklich schöne Idee und Vorstellung.

Christian Piffrader

Kunstprojekt Tuere-Christian+Piffrader(c)Lech-Zuers-Tourismus

Der Künstler

Der 1969 in Brixen geborene Künstler, hat schon viele Stationen in seinem Leben absolviert.

1993-99 Akademie der Bildenden Künste München, Meisterschüler
2000 Diplom

Ausstellungen (Auswahl)

2017 „Rendezvous“, Gefängnis- Le Carceri Galerie/ Kaltern
2017 „Buchkunst- Kunstbuch“, Waltherhaus/ Bozen
2014 Galerie Prisma/ Bozen
2013 „Die Dunkle Seite des Mondes“, Stadtgalerie/ Brixen
2012 „Neue Zeiten“, Stadtmuseum/ Bruneck
2011
Karlsruhe, Davis Klemm Gallery/ Frankfurt
„Verstrickt“ im Kunstforum Unterland/ Neumarkt
„Schöner Wohnen“, Galerie Quadrat-Erhard Witzel/ Dornbirn und Davis Klemm Gallery/ Frankfurt
2010
„Schubertiade“, Vorarlberg,Galerie 22A/ Innsbruck
„Art Bodensee“ Dornbirn,Galerie 22A/ Innsbruck
„Damals hat die halbe Nation hinter dem Fernseher gestanden“, Davis Klemm Gallery/ Frankfurt

Website des Künstlers

Der Grüne Ring. Fotografin: Kirstin Tödtling

Geheime Fabelwege am Arlberg

Der Grüne Ring

Schlendern, Entdecken, Bestaunen – nimmt man sich die Zeit, um die Bergwelt entlang des Grünen Rings zu durchwandern, erlebt man Sonderbares: Türen, die inmitten...

Mehr erfahren

Cookie Settings

Folgende Cookies werden zu Marketingzwecken verwendet:

Google Analytics (cn_AnalyticsActive)

Wird verwendet um Daten über das Nutzerverhalten und das Gerät des Nutzers an Google Analytics zu senden. Trackt den Besucher über verschiedene Geräte und Marketingkanäle.