13. Juni 2019

Green Garage in Lech Zürs am Arlberg

Zu den Downloads Zu den Bildern

EU-weit erste vollelektrifizierte Garage, die „BMW i Green Garage“, für E-Fahrzeuge in der nachhaltigsten Tourismusgemeinde Europas

Die Gemeinde Lech als nachhaltigste Tourismusgemeinde Europas eröffnet im Winter 2018/19 in Kooperation mit BMW und der Vorarlberger Kraftwerke AG (VKW) die erste vollelektrifizierte „grüne Garage“ für E-Fahrzeuge der Europäischen Union. Die 23 Stellplätze verfügen alle über eine Ladeinfrastruktur und können über die international gängigen E-Karten-Systeme abgerechnet werden.

 

In Lech Zürs stellt man sich auf die Zukunft ein. Prognosen sprechen davon, dass bereits in 5 Jahren Elektroautos an der Tagesordnung und Benzinfahrzeuge damit in die Minderheit gerückt sein werden. Der Markt bringt eine immer breiter werdende Palette an E-Fahrzeugen hervor mit stets komfortableren und dabei leistbareren Wagen. Mit der aktuellen Technik sind bereits Reichweiten von 300-500 km in einem E-Auto bewältigbar. Das bringt Elektrofahrer dazu, auch ihre Reiseziele danach auszusuchen, wo sie – besonders im Winter, der durch Kälte den Ladevorgang verlangsamt und die Reichweite der Akkus einschränkt – eine überdachte, warme Lademöglichkeit für ihren Wagen vorfinden. Nicht zuletzt der Schutz vor äußeren Einflüssen wie Hagel oder Sturm ist für Anhänger der Elektro-Mobilität ebenfalls ein wichtiges Entscheidungskriterium.

 

Aus diesen Gründen und jenen für nachhaltiges Wirtschaften im Allgemeinen hat sich die Gemeinde Lech in Kooperation mit VKW und BMW dazu entschlossen, die Rüfigarage direkt im Zentrum von Lech zu der „BMW i Green Garage“ umzubauen. Die Anfang Dezember eröffnete Garage bietet Platz für 23 Elektroautos, der partiell auch kurzparkenden Benzinwagen zur Verfügung steht. Alle Stellplätze sind mit entsprechender Ladeinfrastruktur ausgestattet und die Garage verfügt über ein „intelligentes Lastenmanagement“: Damit wird die Ladeleistung nach Bedarf über alle ladenden Fahrzeuge verteilt. Zugang erhält man derzeit noch über einen Schranken, bald schon aber wird dieser für Elektro-Fahrzeuge über die Ladekarte oder auch eine App gegeben sein. Über erstere kann dann auch die Bezahlung unkompliziert abgewickelt werden. Die Tarife variieren dabei: Neben einer einmaligen Ein- und Ausfahrgebühr werden sowohl die gängigen kWh-Tarife als auch Pauschaltarife zur Anwendung kommen, die über eine Flatrate unter anderem längeres Parken preislich reduzieren. Für Benzinwagen gelten weiterhin die gängigen Kurzparktarife. Mittels LED Anzeige wird über die Platzkapazitäten in der neuen Green Garage auf dem Laufenden gehalten.

 

Die Green Garage am Rüfiplatz soll wegweisend sein für weitere Tourismusgemeinden, sich dem nachhaltigen Wirtschaften von Lech Zürs anzuschließen, das Gästen und Einheimischen aller Generationen gleichermaßen zu Gute kommen wird.

Pressemitteilung und Bildmaterial zum Download

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Artikel

Cookie Settings

Folgende Cookies werden zu Marketingzwecken verwendet:

Google Analytics (cn_AnalyticsActive)

Wird verwendet um Daten über das Nutzerverhalten und das Gerät des Nutzers an Google Analytics zu senden. Trackt den Besucher über verschiedene Geräte und Marketingkanäle.