Bas-Princen

Ausstellungen

allmeinde commongrounds

Tannberg 394, 6764 Lech am Arlberg

Die „allmeinde commongrounds“ ist zugleich Kulturraum und transdisziplinäre Denkwerkstatt in Lech. Die Zukunft des Gemeinwesens zu denken – im Konkreten und Abstrakten – ist das Anliegen.

https://allmeindecommongrounds.com/de/

Die „allmeinde commongrounds“ ist zugleich Kulturraum und transdisziplinäre Denkwerkstatt in Lech. Die Zukunft des Gemeinwesens zu denken – im Konkreten und Abstrakten – ist das Anliegen. Kunst, Architektur, Design und Theorie in Komplizenschaften zu bringen und zeitgenössische Fragestellungen zur künftigen Gestaltung des «commonground» aus der Tradition der Allme(i)nde heraus im internationalen Kontext zu verhandeln: darum geht es.

Eine wesentliche Rolle spielt dabei Kunst als Medium der Reflexion. In der allmeinde commongrounds findet daher Kunst ihren Ort, die neue Dimensionen des Wirklichen in Anschauung bringt, ästhetisch verhandelt und dazu veranlasst, die Gestaltungswirklichkeiten des gemeinsamen Lebensraums produktiv in Frage zu stellen.

Ausstellungen als Medien des Gegenwartsdiskurses zu verstehen und Konzeptarbeit für eine neue Allme(i)nde mittels ästhetischer Praxen zu betreiben sind daher Wege, die in der allmeinde commongrounds beschritten werden.

allmeinde commongrounds wurde 2000 von Gerold und Katia Schneider gegründet und ist seither ein Knotenpunkt für einen international ausstrahlenden transdisziplinären Diskurs in Lech, der die Idee Gemeinschaft für die Gegenwart neu erkundet.

14.12.2018 – 07.04.2019

Legislating Architecture | Architecting after Politics

Vorarlberger Architekturinstitut, Dornbirn | allmeinde commongrounds, Lech

Ein Film von Brandluber+ und Christoper Roth

„Legislating Architecture“ beschreibt ein Denk- und Handlungsmodell, das Regeln und Bedingungen der Entstehung von Architektur thematisiert. Architektur wird dabei als gebaute Umwelt und als Zusammenwirken von technischen, administrativen, politischen und gesellschaftlichen Faktoren verstanden. „Architecting after Politics“ ist der dritte Film einer Reihe, die seit 2016 als Kooperation von Brandlhuber+ und dem Regisseur Christopher Roth entsteht. Der neueste Film führt fort, was die Filme „Legislating Architecture“ und „The Property Drama“ begonnen haben und stellt eine entscheidende Frage unserer Zeit: Wer baut die Welt? In Zusammenarbeit mit dem online-TV-channel station+ (DARCH, ETHZ) ist dabei ein filmischer Essay enstanden, der Antworten auf diese Frage dialogisch zusammenbringt. Der Film orientiert sich dabei ganzheitlichem Denkmodell für unsere Welt, das lokale Phänomene in einen globalen Kontext bringt.

Legislating Architecture – Architecting after Politics (*****S)

Kontakt

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Pois

Cookie Settings

Folgende Cookies werden zu Marketingzwecken verwendet:

Google Analytics (cn_AnalyticsActive)

Wird verwendet um Daten über das Nutzerverhalten und das Gerät des Nutzers an Google Analytics zu senden. Trackt den Besucher über verschiedene Geräte und Marketingkanäle.