Magnus Walch

Auf der Suche nach dem perfekten Schwung

Magnus Walch

Magnus Walch stand schon früh auf den Skiern und rückblickend war die Kindheit am Arlberg Grundstein seine Erfolgs. Begleitet von den bestens ausgebildeten Trainer*innen des Skiclub Arlberg stand zuallererst die Abfahrt im freien Gelände im Fokus: Tiefschneefahren, Buckelpisten und Schanzen waren die Spielwiese von Magnus, von der er heute noch zehrt. Denn im freien Gelände perfektionierte Magnus die Position auf den Skiern und konnte seine dadurch gewonnene Beweglichkeit im Riesentorlauf optimal ausspielen. 

 

Nach erfolgreichen Wettkämpfen im Jugendbereich schaffte Magnus in der Saison 2014/15 den Sprung in den B-Kader des ÖSV. Nach einigen Verletzungen in Training & Wettkampf konnte er den Start bei seinem ersten Weltcuprennen in der Saison 2017/18 feiern. Gleich in seiner ersten Weltcupsaison gelang ihm dann mit dem 14. Platz im schwierigen Weltcuprennen von Adelboden der Sprung in die absolute Weltelite und ein Jahr später belegte er den 19. Platz in Adelboden.

 

 

Erfolge

  • Weltrangliste Riesentorlauf Top 45
  • 14. Rang Weltcup-Riesentorlauf Adelboden 2018
  • 19. Rang Weltcup-Riesentorlauf Adelboden 2019
  • 28. Rang Weltcup-Riesentorlauf Kranjska Gora 2019
  • Overall-Winner Australia-New Zealand-Cup 2020
  • 53 Podestplätze bei Intern. FIS-Rennen, davon 29 Siege
  • Österreichischer Meister im Riesenslalom 2021

 

Instagram: @magnuswalch
Facebook: /magnuswalch

 

Quote
Portrait Magnus
“Lech Zürs am Arlberg - Wohnort, Trainingsstätte, Kraftplatz, Heimat. Und schon seit einigen Jahren auch ein Sponsor und Partner, der mich auf meinem sportlichen Weg tatkräftig unterstützt. Darüber bin ich nicht nur äußerst froh, darauf bin ich auch richtig stolz.”