Winter Wander Theater

Lechmuseum und Teatro Caprile laden zur winterlichen Theaterwanderung

„Ski Labor Lech“ macht ab 3. Februar die Geschichte des Wintersports in der Arlbergregion lebendig

Lech, 20. Jänner 2022 – Erstmals behandelt ein mobiles Theaterstück die Geschichte des Skitourismus im Arlberggebiet: In „Ski Labor Lech“ begibt sich das Publikum gemeinsam mit dem Ensemble teatro caprile zu besonderen Schauplätzen im Ort. Die Produktion, die auf Initiative des Lechmuseums entstanden ist, erzählt von Skipionieren sowie von den dunklen und hellen Seiten der Entwicklung zur gehobenen Wintersportregion. Premiere ist am 3. Februar.

 

Als Skipioniere den Arlberg eroberten, legten sie den Grundstein für den erfolgreichen Skitourismus in der Region. In knapp hundert Jahren haben sich Lech und Zürs zu beliebten Wintersportorten mit gehobener Hotellerie sowie zu begehrten Locations für Skifilme entwickelt. Die Geschichte und spannenden Begebenheiten, die sich darum ranken, erzählt das Stück „Ski Labor Lech“ des Ensembles teatro caprile, das am 3. Februar Premiere feiert und bis 27. März insgesamt siebenmal stattfindet.

Bewusstsein schaffen

Dabei bewegt sich das Publikum gemeinsam mit der Theatergruppe zu besonderen Schauplätzen von Zug nach Lech. Die Schauspieler:innen erzählen sowohl die glanzvollen als auch dunklen Geschichten der Lecher Historie. Autor Andreas Kosek, selbst Ensemble-Mitglied, hat „Ski Labor Lech“ auf Basis wissenschaftlicher Forschungen des Vereins ski.kultur.arlberg und eigenen Recherchen zur Geschichte des Ortes geschrieben.

 

Das Stück „Ski Labor Lech“ ist auf Initiative des Lechmuseums entstanden und wurde zum Großteil von lokalen Partnern, der öffentlichen Hand und über Crowdfunding finanziert. „Wir wollten darauf reagieren, dass Einheimische und Winterurlauber in Lech sehr stark kulturell interessiert sind“, erzählt Museumsleiterin Monika Gärtner, die sich sehr freut, „dass sich viele Partner in Lech zusammengetan haben, um dieses Erlebnis zu ermöglichen.“

 

teatro caprile hat sich im Bereich mobiler Freilufttheater längst einen Namen im Land gemacht: 2016 holte sich das Ensemble den Vorarlberger Tourismus-Innovationspreis für die Produktion in Gargellen „Auf der Flucht“.

Teatro Caprile hat sich im Bereich mobiler Freilufttheater längst einen Namen im Land gemacht: 2016 holte sich das Ensemble gemeinsam mit Gargellen Tourismus den Vorarlberger Tourismus-Innovationspreis für die Produktion „Auf der Flucht“. 

Bei jedem Wetter

Die Theaterwanderung wird bei jedem Wetter durchgeführt. Sie beginnt um 13:30 Uhr und dauert rund 3,5 Stunden, davon etwa 1,5 Stunden reine Gehzeit. Start ist beim Gasthaus Klösterle in Zug. Empfohlen werden warme Skikleidung und Proviant. Tickets kosten 35 Euro und sind bei Lech-Zürs Tourismus erhältlich.

 

Info: www.lechmuseum.at und www.lechmuseum.at 

Fact-Box: SKI LABOR LECH

  • Winter-Theater-Wanderung zur Skikultur am Arlberg
  • Produktion des Lechmuseums gemeinsam mit dem Ensemble teatro caprile
  • Gesamtleitung: Monika Gärtner, Lechmuseum
  • Regie, Text: Andreas Kosek
  • Spiel, Musik: Roland Etlinger, Katharina Grabher, Ruth Grabher, Andreas Kosek, Stefan Ried, Cassandra Rühmling
  • Termine: Donnerstag, 3.2.2022; Freitag, 4.2.2022; Sonntag, 6.2.2022; Freitag, 25.2.2022; Sonntag, 27.2. 2022; Freitag, 25.3.2022; Sonntag, 27.3.2022
  • Treffpunkt: Gasthaus Klösterle, Zug (Endstation Ortsbus 2)
  • Beginn 13:30 Uhr (frühzeitige Anreise aufgrund Covid-Kontrollen ab 13 Uhr)
  • Route: von Zug nach Lech
  • Dauer: ca. 3,5 Stunden, davon 100 Minuten reine Gehzeit (Trittsicherheit und entsprechende Grundkondition erforderlich)
  • Ausrüstung: Skibekleidung, Winterstiefel, Proviant
  • Beschränkte Teilnehmerzahl (ab 14 Jahre), Hunde im Interesse aller bitte zuhause lassen
  • Das Spiel findet bei jedem Wetter und unter den gültigen Covid-Regeln statt (2G, FFP2-Masken in Innenräumen und im Freien bei Nichteinhalten der 2-Meter-Abstandsregel).
  • Tickets: 35 Euro, erhältlich unter www.lechzuers.com/de/events/winter-wander-theater

 

(Foto: Dietmar Hurnaus, Nutzung honorarfrei zur redaktionellen Berichterstattung über Ski Labor Lech. Angabe des Bildnachweises ist Voraussetzung.)