01. Okt. 2020

Lech Zürs – ein olympisches Dorf

Wenn ein Ort mit 1.500 Einwohnern vier Olympiasieger im Alpinen Skirennsport hervorbringt, ist die Bezeichnung „olympisches Dorf“ durchaus angebracht. Seit den legendären Arlberger Ski-Pionieren wird in Lech Zürs mit großer Begeisterung und konsequenter Förderung durch den Ski-Club Arlberg ein Erfolgskapitel nach dem anderen geschrieben. Ein Rückblick auf insgesamt fünf olympische Goldmedaillen.

 

Trude Jochum-Beiser, Othmar Schneider, Egon Zimmermann und Patrick Ortlieb: Das sind die Namen der großartigen Skiläufer*innen, die den sportlichen Ruf von Lech Zürs mitbegründet und gefestigt haben.

 

Trude Jochum-Beiser (Jahrgang 1927) hat für die Skination Österreich die erste Goldmedaille der Geschichte geholt und ist mit ihren beiden Siegen Österreichs erfolgreichste Olympionikin. Das kleine Mädchen aus einer 13-köpfigen Familie hat sich in unglaublicher Manier zu einem Weltstar hochgearbeitet. Bei der Olympiade 1948 in St. Moritz holte sich die junge Skirennläuferin Silber in der Abfahrt und Gold in der Kombination – ein Traum wurde wahr!

 

Grenzenloser Jubel erfasst Lech Zürs auch bei der nächsten Olympiade 1952 in Oslo. Während Trude Jochum-Beiser am Höhe- und zugleich Schlusspunkt ihrer Karriere Abfahrtsgold für Österreich holte, schlug ihr zielstrebiger Trainingspartner Othmar Schneider (1928 bis 2012) im Slalom den norwegischen Favoriten Stein Eriksen um 1,2 Sekunden. Die Heimkehr der beiden Skihelden gestaltete sich als Volksfest und tausende begeisterte Menschen säumten die Straßen!

 

Ebenso unvergessen bleibt Egon Zimmermanns Husarenritt 1964 über die vereiste Abfahrtspiste am Patscherkofel bei Innsbruck. Schlimme Stürze bereits im Training, kaum Sicherheitsvorkehrungen, im Vergleich zu heute unglaublich schlichtes Material – von alldem ließ sich der junge Draufgänger (1939 bis 2019) nicht beeindrucken. Wieder Gold für Lech!

 

Und dann heißt es ein Stück vorblättern in der Geschichte, genauer gesagt 28 Jahre, bis Patrick Ortlieb das Seine zur einzigartigen Olympia-Bilanz von Lech Zürs beitrug: 1992 holte er Gold bei der Abfahrt in Albertville.

Kein anderer Ort in Österreich glänzt so golden wie Lech Zürs am Arlberg!

Die Lecher Olympiasieger*innen auf einen Blick

  • 1948 in St. Moritz - Gold in der Kombination für Trude Jochum-Beiser
  • 1952 in Oslo - Gold in der Abfahrt für Trude Jochum-Beiser
  • 1952 in Oslo - Gold im Slalom für Othmar Schneider
  • 1964 in Innsbruck - Gold in der Abfahrt für Egon Zimmermann
  • 1992 in Albertville - Gold in der Abfahrt für Patrick Ortlieb